Projektleiter/in Cyberdefense

80%-100%, befristet

Das Center for Security Studies (CSS) der ETH Zürich ist ein Kompetenzzentrum für schweizerische und internationale Sicherheitspolitik. Es bietet sicherheitspolitische Expertise in Forschung, Lehre und Beratung.

 

Projekthintergrund

Im Rahmen seines Cyberdefense Projekts analysiert das Team «Risiko und Resilienz» des Think Tank im CSS sicherheitspolitische und militärpolitische Entwicklungen im Cyber-Raum und berät die zuständigen Schweizer Bundesbehörden im Hinblick auf politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und technologische Auswirkungen dieser Entwicklungen. Thematisch umfasst das beispielsweise die Entwicklungen und Konzeptionen von Cyberwaffen, Fragen von internationalen Normen und ihren Auswirkungen, technologische Entwicklungen allgemein sowie Entwicklungen der nachrichtendienstlichen Kultur.

Stellenbeschreibung

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung eine/n hochmotivierte/n Experten/in für Cybersicherheitspolitik an der Schnittstelle zwischen technologischer Entwicklung und Sicherheitspolitik und einem Interesse am sicherheits- und verteidigungspolitischen Umfeld der Schweiz. Als Teil unseres Teams «Risiko und Resilienz» führen Sie angewandte Forschung zu aktuellen Fragestellungen im Bereich Cybersicherheit und -verteidigung durch. Sie veröffentlichen Ihre Ergebnisse in politikrelevanten und anderen Publikationen und verbreiten Ihr Wissen im Dialog mit politischen Entscheidungsträgern und anderen relevanten Interessengruppen. Zusätzlich sind Sie verantwortlich für die Koordination des Cyberdefense-Projekts innerhalb des Teams «Risiko und Resilienz».

Ihr Profil

Sie verfügen über eine Promotion in den Sozialwissenschaften oder thematisch verknüpften Disziplinen (bzw. stehen kurz vor deren Fertigstellung) und weisen Erfahrungen im Projektmanagement auf. Sie besitzen ausgeprägte analytische Fähigkeiten und sind mit Cybersicherheitsthemen bestens vertraut, insbesondere im Hinblick auf ihre Auswirkungen auf Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Fundierte Kenntnisse der technologischen Aspekte des Themas Cybersicherheit sind wünschenswert.

Das CSS bietet ein mehrsprachiges Umfeld, deshalb sind ausgezeichnete Kenntnisse der englischen sowie mindestens einer offiziellen Schweizer Landessprache notwendig. Arbeitserfahrung in internationalen Organisationen oder Think Tanks sowie Kenntnisse der Schweizer Politik sind von Vorteil.

ETH Zürich

Die ETH Zürich ist eine der besten technisch-naturwissenschaftlichen Hochschulen der Welt. Wir sind bekannt für unsere exzellente Lehre, wegweisende Grundlagenforschung und den direkten Transfer von neuen Erkenntnissen in die Gesellschaft. Über 30'000 Menschen aus mehr als 120 Ländern finden bei uns ein Umfeld, das eigenständiges Denken fördert, und ein Klima, das zu Spitzenleistungen inspiriert. Im Herzen Europas und weltweit vernetzt entwickeln wir gemeinsam Lösungen für die globalen Herausforderungen von heute und morgen.
Arbeiten, Lehren und Forschen an der ETH Zürich Link icon

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung inklusive Bewerbungsschreiben, CV und zwei Textproben (Artikel, Policy Brief etc.) bis spätestens 27.01.2020. Bitte bewerben Sie sich ausschliesslich über das Online-Bewerbungsportal. Bewerbungen per E-Mail sowie auf dem Postweg können nicht berücksichtigt werden.

Wir bieten Ihnen die Gelegenheit, ihre Kenntnisse in einem Think Tank anzuwenden und weiter zu entwickeln, der sowohl in einer Hochschule eingebettet ist als auch eng mit der öffentlichen Verwaltung zusammenarbeitet. Weiterbildung ist ein zentrales Element unserer Personalpolitik. Weitere Informationen über das Center for Security Studies finden Sie auf unserer Webseite www.css.ethz.ch Für Auskünfte steht Ihnen Benjamin Scharte unter +41 44 632 97 38 oder benjamin.scharte@sipo.gess.ethz.ch (keine Bewerbungsunterlagen), gerne zur Verfügung.

Ihr Arbeitsort